Wünsche an die Welpenkäufer

Ausflug auf die Weide

 

Um die Zucht weiter voran bringen zu können, ist es mir wichtig, dass alle Welpen nach Vollendung ihres ersten Lebensjahres auf HD (Hüftgelenksdysplasie) und ED (Ellenbogendysplasie) geröntgt werden. Die Aufnahmen sollten von einem DRC-Gutachter ausgewertet werden. Auch über die Vorstellung des Hundes auf einem Wesenstest würde ich mich freuen - abgesehen davon, dass es sehr spannend ist, seinen Hund bei den verschiedenen Aufgaben zu erleben, gibt dieser Test gute Hinweise auf die Persönlichkeit des Hundes, die für seine Ausbildung genutzt werden können!
 
Meine Welpenkäufer sollten sich darüber bewusst sein, dass sie zukünftig einen Jagdhund führen. Solche Hunde wollen arbeiten - sowohl körperlich als auch mental. Neben ihrem Dasein als Familienhund sollten sie ihren Anlagen entsprechend gefördert und ausgelastet werden. Dazu gibt es abgesehen von der Jagd viele Möglichkeiten - Dummytraining, Rettungshundearbeit, Mantrailing, Agility, Obedience oder die Ausbildung zum Therapiehund sind geeignet, den Hund artgerecht zu beschäftigen.
 
Mir ist es wichtig, dass Mensch und Hund ein gutes Team werden, sich vertrauen und mit Spaß und Freude ihren Alltag bestreiten. Damit dies gelingen kann, sind Offenheit, Sensibilität und Flexibilität unverzichtbar - und zuweilen eine gewisse Frustrationstoleranz. Auch der Zeitbedarf ist gerade in den ersten beiden Jahren nicht zu unterschätzen. Ich erwarte daher von meinen Welpenkäufern, dass sie sich genau überlegen, ob und wie sie diesen Anforderungen gerecht werden können.